Die interessantesten Objektiv-Neuheiten 2015

Tokina ATX 11-20mm f/2.8 Pro DX (© Tokina)
Tokina ATX 11-20mm f/2.8 Pro DX (© Tokina)
  1. 1 Weitwinkel-Objektive
  2. 2 Normal-Objektive
  3. 3 Tele-Objektive
  4. 4 Makro-Objektive
  5. 5 Fazit

Wichtige Objektiv-Neuerscheinungen in 2015 bzw. gerade neu auf dem Markt: Viele neue und hochwertige Weitwinkel, ein Normal- und einige bemerkenswerte Tele-Objektive. Darunter erstklassige Zooms, Festbrennweiten und auch eine Makro-Linse. Es folgt eine – nach Brennweite sortierte – Auswahl der interessantesten Neuankündigungen und frisch erschienenen Objektive des Jahres. Vor allem für Canon, Sony und Olympus gibt es viele Neuheiten – für Nikon und Pentax auch, allerdings etwas weniger.

Weitwinkel-Objektive

Zu allererst wäre da das neue Tokina ATX 11-20mm f/2.8 Pro DX: Wie das DX im Namen schon vermuten lässt, ist es exklusiv für APS-C-Kameras konzipiert worden und stellt den Nachfolger des beliebten Tokina ATX 11-16mm f/2.8 Pro DX dar. Es weist einen um 4mm größeren Zoom-Bereich auf. Fokussiert wird wieder intern. Vermutlich wird es – wie sein Vorgänger – neu um die 650 bis 750 Euro kosten. Die UVP von Tokina liegt jedenfalls bei 729 Euro.

Geeignete Kameras: Canon und Nikon


Ein weiteres neues – auch an Kleinbildkameras nutzbares – Ultraweitwinkel wird das Walimex pro 12mm F2,8 Fish-Eye für ungefähr 650 Euro sein. An einer Vollformatkamera beträgt der Bildwinkel genau 180 Grad. Interessant: Es soll eine Video-Version erscheinen.

Geeignete Kameras: Bisher Canon und Nikon, aber: Pentax, Sony, (Micro-)Four Thirds und Weitere in Planung


Sigma 24mm F1,4 DG HSM (© Sigma Foto)
Sigma 24mm F1,4 DG HSM (© Sigma Foto)

Außerdem wird ein weiteres Objektiv der Art-Reihe von Sigma erscheinen: Das Sigma 24mm F1,4 DG HSM. Ich persönlich halte eine ganze Menge von dieser Reihe, sowohl vom abgedeckten Brennweitenbreich, der Lichtstärke, als auch der Bildqualität. Im Gegensatz zum oben genannten Tokina ist das Sigma auch für den Einsatz an Vollformatkameras geeignet. Dazu kommt die – für ein Objektiv in diesem Brennweitenbereich – überaus große Blendenöffnung von f/1.4. Die UVP liegt bei 849 Dollar. Wird sich näher angeschaut!

Geeignete Kameras: Canon, Nikon und Sigma


Als letzte WW-Objektive seien noch zwei markenspezifische Linsen genannt: Auch für Olympus bzw. mFt-Benutzer wird im WW-Bereich eine interessante und zugleich lichtstarke Linse kommen. Diese wird das M.Zuiko Digital ED 2,8/7-14 mm Pro sein. Ein Preis wurde soweit ich weiß noch nicht bekannt gegeben.

Geeignete Kameras: Olympus


Canon EF 11-24mm f/4L USM (© Canon)
Canon EF 11-24mm f/4L USM (© Canon)

Außerdem wird bald das – mit angekündigten 3000 Dollar doch ziemlich teure – EF 11-24mm f/4L USM als neuestes Mitglied der Canon-L-Familie zu haben sein. Weniger Lichtstark als Konkurrenten im selben Brennweitenbereich, jedoch ein "Luxury": Wie für L-Objektive üblich – scheint es in Sachen Bildqualität durchaus zu überzeugen. Vor allem die geringen Verzerrungen dürften es interessant machen.

Geeignete Kameras: Canon


Normal-Objektive

Sony FE 35mm f/1.4 ZA (© Sony)
Sony FE 35mm f/1.4 ZA (© Sony)

Das einzige – so eben noch – dem Bereich der Normalbrennweite zuzuordnende aktuelle Objektiv ist eines von Sony. So bringt Sony mit dem FE 35mm f/1.4 ZA eine äußerst lichtstarke Festbrennweite heraus. Als Teil der FE-Reihe ist es fürs Vollformat geeignet. Der angesetzte Preis liegt knapp über 1.000 Euro. Weniger als halb so teuer und damit deutlich günstiger dagegen ist das Sony FE 28mm f/2. Natürlich müssten hier qualitative Abstriche gemacht werden.

Geeignete Kameras: Sony


Tele-Objektive

Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150mm 1:2.8 Pro (© Olympus)
Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150mm 1:2.8 Pro (© Olympus)

Zum weiter oben genannten Weitwinkel-Zoom von Olympus kommt außerdem das ebenfalls lichtstarke Tele-Zoom M.Zuiko Digital ED 40-150mm 1:2.8 Pro hinzu. Sicherlich interessant für mFt-Nutzer. Mit 1.400 Euro ist es, wie für Objektive der Pro-Reihe üblich, nicht gerade günstig.

Geeignete Kameras: Olympus


Wieso steht hier nirgendwo etwas über Neues aus dem Hause Nikon? Ganz einfach: Nikon gibt sich derzeit in der Objektiventwicklung eher reserviert. Eine sehr interessante Linse bringen sie trotzdem bald auf den Markt – und zwar eine für ihre Länge durchaus Lichtstarke Festbrennweite: Das Nikon AF-S NIKKOR 300mm f/4E PF ED VR. Mit über 1.000 Euro nicht billig, aber auch nicht so teuer wie viele andere Objektive dieser Leistungsklasse.

Geeignete Kameras: Nikon


Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM (© Canon)
Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM (© Canon)

Canon wirft mit dem neuen EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM ein Tele-Zoom mit riesigem Brennweitenbreich auf den Markt, welches in Sachen Lichtstärke gar nicht mal schlecht abschneidet. Außerdem enthält es wohl einen neuartigen Bildstabilisator, welcher laut Canon bis zu vier Blendenstufen Licht wettmachen können soll. Ob das in der Praxis haltbar ist wird sich zeigen. Selbstverständlich ist es auch an Vollformatkameras nutzbar. Der Preis wird bei stolzen 2.500 Euro liegen.

Geeignete Kameras: Canon


Grund zur Freude für alle Pentax-Nutzer! Es erscheint endlich das neue HD PENTAX D FA* 70-200mm f/2.8 ED DC AW – was auch Zeit wurde, wenn man bedenkt, dass nahezu alle anderen großen DSLR-Hersteller schon ewig ein 70-200er f/2.8 im Sortiment haben. Sollte die Bildqualität stimmen: Durchaus ein großer Schritt für Pentax. Neupreis: In etwa 2.000 Euro.

Geeignete Kameras: Pentax


Makro-Objektive

Sony FE 90mm f/2.8 Macro G OSS (© Sony)
Sony FE 90mm f/2.8 Macro G OSS (© Sony)

Sony bringt mit dem FE 90mm f/2.8 Macro G OSS ein 1:1 Makro-Objektiv mit typischer Makro-Brennweite und guter Lichtstärke auf den Markt. Die Ausstattung fällt üppig aus: Ein Knopf zu einrasten des Fokus, interne Fokussierung und ein dreistufiger Entfernungsbegrenzer für den AF – spart Zeit! – sind vorhanden. Interessant: Auch bei Abblendung bleibt die Blendenöffnung rund: Schöneres Bokeh! Natürlich ist es für Vollformat geeignet. Der Preis wird bei guten 1.000 Euro liegen.

Geeignete Kameras: Sony


Fazit

Wie man sieht kommt gerade als Nutzer von Sony oder Olympus einiges auf einen zu. Sehr gut. Ist man in Sachen Pentax, Nikon oder Canon unterwegs kommt dieses Jahr eher wenig Neues – was jedoch zumindest für letztere Beiden auszuhalten sein Sollte – Tokina und Sigma etc. sind ja ebenfalls verwendbar, wenn man unbedingt neues Glas braucht.

Tokina und Sigma? Was? Normalerweise wird doch immer Tamron und Sigma in einem Atemzug genannt. Tja, mit Tamron sieht es in 2015 tatsächlich relativ mau aus: Außer einem 15-30mm f/2.8 kommt dieses Jahr nicht viel.

Achja, falls du immer noch nicht genug hast: Hier die spannendsten Foto-Neuerscheinungen 2015, eine neben Objektiven auch auf Kameras bezogene Übersicht über einiges was 2015 auf den Foto-Markt kommt.

Ich hoffe ich konnte einen guten Überblick über das, was auf uns zukommt bieten, und dass ihr jetzt ein wenig schlauer seid als vorher. Für mich persönlich sind 1, 2 Linsen dabei die ich auf jeden Fall mal ausprobieren und evtl. auch dauerhaft benutzen möchte. Bei Kritik, oder wenn ihr meint, dass ich irgendein wichtiges Glas vergessen habe: Bescheid sagen!


Bis dann!

Erscheinungsdatum

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

KommentareMöchtest du auch einen schreiben?
Erlaubter BB-CodeAusklappen
[B]Fetter Text[/B]
[I]Kursiver Text[/I]
[U]Unterstrichener Text[/U]
[S]Durchgestrichener Text[/S]
[SIZE=16]Größerer Text[/SIZE]Größe in Pixel
[COLOR=red]Farbiger Text[/COLOR]
[EMAIL=max.m@beispiel.net]Max M.[/EMAIL]
[URL=http://www.beispiel.de]Seitenname[/URL]Mit http://
[QUOTE=Max M.]Kommentar v. Max[/QUOTE]
  1. timtim |

    Hallo,
    meine Erfahrungen (die ganz persönlichen) werden einigen von Euch etwas speziell vorkommen....

    Aber dennoch:
    1.)
    Lieber kaufe ich mir ein gutes, gebrauchtes Originalobjektiv aus der Nikon oder Canon Profieserie, bevor ich anfange optische Kompromisse zu machen!

    2.)
    Steck Dein Geld in gute Objektive, sparen kannst Du am Kameragehäuse !

  2. Finn (SagtMirNix)
    Finn (SagtMirNix) |

    Hallo Tim,

    deine Meinung finde ich gar nicht so speziell. Benutze mittlerweile auch nur noch vernünftige Festbrennweiten (was nicht heißen soll, dass es nicht auch gute Zooms gibt). Ohne ausreichend gutes Objektiv kann man eine extrem gute Kamera sowieso nicht ausreizen. Hat man ja bei der Diskussion um die Nikon D800 gesehen.

Momentan sind 3 Leser anwesend.
Abstimmung
Hättest du Interesse an einem Foto-Kalender mit Bildern von Lost Places (Kosten max. 15 Euro)?



Ressorts (Magazin)