Lost Place: Verlassenes RAF Hospital in NRW

Lost Place: Verlassenes RAF Hospital in NRW
Lost Place: Verlassenes RAF Hospital in NRW
  1. 1 Das verlassene Militärgelände auf dem das RAF Hospital liegt
    1. 1.1 Wie reinkommen?
    2. 1.2 Die Kantine der Kaserne
    3. 1.3 Die Leichenhalle des Krankenhauses
  2. 2 Das RAF Hospital selbst
  3. 3 Der bei einem Brand zerstörte Gebäudetrakt
  4. 4 Weitere Bilder vom RAF Hospital und der Umgebung

Ein wahrhaft großer Lost Place: Das verlassene RAF Hospital auf einem verlassenen britischen Militärgelände in NRW. Doch das alte Krankenhaus der Royal Air Force ist noch weit mehr als nur ein Hospital: Auf dem verlassenen Militärareal nahe der holländischen Grenze finden sich unter anderem eine Kaserne samt Baracken, sogar eine Leichenhalle, ein kleines Kraftwerk und eine Kapelle. Auch wenn das ganze ursprünglich eine Klinik war, ist es doch viel mehr eine umfassende Militäranlage mit allem was dazu gehört.

ACHTUNG: Es gibt wohl mittlerweile einen Sicherheitsdienst, der nicht gerade zimperlich mit einem umgeht, wenn man erwisch wird! Hier mehr Infos. Ich empfehle also explizit nicht am RAF Hospital aufzuschlagen.

Neues in Sachen Urbex! Irgendwo in NRW, nicht weit von von der Holländischen Grenze, befindet sich ein verlassenes Militärkrankenhaus. Ehemals in Besitz der Britischen Streitkräfte in Deutschland (engl. British Forces in Germany, BFG), ist es nun dem Verfall preisgegeben.


Das verlassene Militärgelände auf dem das RAF Hospital liegt

Rund um das Krankenhaus finden sich unzählige weitere Gebäude. Beim RAF Hospital handelt es sich also eher um eine Art ehemaligen militärischen Komplex, als nur um ein Krankenhaus: Es gibt eine Kaserne samt Baracken und Offiziersunterkünften, ein kleines Kraftwerk, einen Exerzierplatz, große unterirdische Wassertanks und unzählige weitere Gebäude. Sogar eine Leichenhalle. Alles was das Herz eines/r Urban Exploration-Begeisterten begehrt!

Panorama des gesamten RAF Hospitals
Panorama des gesamten RAF Hospitals

Wie reinkommen?

Nach etwa einer halben Stunde Fahrt kommen wir an und suchen einen Parkplatz. Ziemlich ländlich hier, nur ein paar Hobby-Piloten mit ihren ferngesteuerten Drohnen sind zu sehen. Wie üblich wollen wir den „Lost Place“ unseres Begehrens erst einmal umrunden und schauen wie wir hinein kommen. Überall Stacheldraht über dem recht hohen Zaun und wir haben keine Decke zum drüber Werfen dabei, shit. Doch schon nach ein paar hundert Metern finden wir ein Loch im Zaun. Easy.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass sich der ganze Komplex in einer Art Nadelwald befindet. Trotz der Größe des ehemaligen Militärareals ist alles ganz still, man hört nur die Vögel zwitschern. Die Sonne scheint und es ist warm – ein schöner Tag.

Ordentlich abfleischen: Der Bellybuster. Bah.
Ordentlich abfleischen: Der Bellybuster. Bah.
Krankenhauskantine: Gesprengte Tür
Krankenhauskantine: Gesprengte Tür

Die Kantine der Kaserne

Im Kantinengebäude machen wir eine erste interessante Entdeckung: Aufgesprengte Türen. Man kann ganz deutlich die Explosionsspuren an der aufgerissenen Tür sehen. Die Rückseite war komplett zerfetzt und nach außen gebogen.

Wieso zur Hölle sprengt man die Tür zu einem Kühlraum auf? Was erwartet man dort zu finden, das den Aufwand und die Auffälligkeit einer solchen Aktion rechtfertigt? Anschließend sind uns noch einige mehr solcher aufgesprengten Türen aufgefallen. Vielleicht wurde der ja der Bellybuster dafür zweckentfremdet?


Die Leichenhalle des Krankenhauses

In einem etwas abgelegeneren Gebäude befindet sich eine Art Leichenhalle. Jedenfalls gibt es dort Kühlvorrichtungen für Leichen. Ich selbst habe dieses Gebäude leider nicht betreten oder gesehen. Ein Freund von mir hat es bei einem weiteren Besuch dort entdeckt und mir freundlicherweise die Fotos zur Verfügung gestellt – Danke sehr! Zwar lediglich Handyqualität, aber man sieht deutlich das es eine Art Leichenschrank ist.

Kühlkammer für Leichen (Handyfoto)
Kühlkammer für Leichen (Handyfoto)
Lost Place: Krankenhaus-Kraftwerk
Lost Place: Krankenhaus-Kraftwerk

Das RAF Hospital selbst

Nachdem wir uns einige der Nebengebäude angeschaut haben, machen wir uns auf die Socken zum Hauptgebäude des ganzen Areals: Zum RAF Hospital selbst. Auf dem Weg kommen wir an dem weiter oben angesprochenen Kraftwerksgebäude vorbei. Nachdem wir es uns in Ruhe angeschaut haben geht’s weiter.

Das Krankenhaus selbst ist in der Form eines doppelten Hufeisens gebaut – quasi ein U im U. Verbunden sind beide Gebäudeteile durch diverse Verbindungstrakte und Zwischengebäude. Eine ziemlich große Anlage.

Um das Hospital betreten zu können müssen wir ein wenig klettern, aber nichts wildes. Die Treppenstufen wurden aus der Treppe zur ersten Etage herausgenommen.

Hier machen wir eine sehr interessante Begegnung: Ein Eule! Während wir gerade übers Dach schlendern springt schlagartig eine Schleiereule aus dem Dachstuhl. Sie guckt mir genau ins Gesicht und ich in ihres, während sie schon in der Luft ist. Sofort flattert sie davon. Tut mir natürlich leid, sie aufgeschreckt zu haben, aber eine Eule in freier Wildbahn zu sehen: Wow!

Vom Brand zerstörter Trakt des RAF Hospitals
Vom Brand zerstörter Trakt des RAF Hospitals
Nach dem Brand eingestürztes Dach der Kapelle
Nach dem Brand eingestürztes Dach der Kapelle

Der bei einem Brand zerstörte Gebäudetrakt

Der für mich interessanteste Part ist der abgebrannte Teil des Krankenhauses. Einerseits natürlich sehr schade, wenn so etwas passiert – vor allem, weil das Hospital bis vor wenigen Jahren – trotz sehr langem Leerstand – noch in einem hervorragenden Zustand war. Als Fotomotiv ist es allerdings sehr interessant!

Hier befindet sich auch die Kapelle des Krankenhauses. Leider ebenfalls vom Brand betroffen.

Hat nix genützt: Feuerwehrschlauch
Hat nix genützt: Feuerwehrschlauch
Kein Thermostat mehr da: Komplett geschmolzen
Kein Thermostat mehr da: Komplett geschmolzen

Wir schauen uns alles genau an, machen Fotos und entspannen noch eine Runde auf dem Krankenhausdach. Dann machen wir uns langsam auf den Rückweg. Die Sonne sinkt schon. Und prompt als wir um Auto sitzen, beginnt es zu regnen. Perfekt.

Historisches: Das war nicht der erste Brand hier. In den 1980ern kam es gleich zwei mal zu Explosionen bzw. Feuern. Etwas später, in den 1990ern, nahmen große Teile des Krankenhauspersonals am ersten Golfkrieg teil. Und in Friedenszeiten wurden hier pro Jahr bis zu 1.000 Babies zur Welt gebracht – meist von Angehörigen der britischen Streitkräfte in Deutschland.


Wie immer hoffe ich, dass die Bilder und die Geschichte gefallen haben! Aufgrund der enormen Größe des Geländes, konnten wir leider nicht jedes einzelne Gebäude betreten: Falls du schon mal da warst und interessante Dinge entdeckt hast, die wir übersehen haben: Bitte schreiben!

Für die, die mehr möchten: Hier die Story und Bilder von unserem Besuch in einem anderen, weitaus besser erhaltenen verlassenen Krankenhaus.


Weitere Bilder vom RAF Hospital und der Umgebung

Menschenleere, verlassene Straßen
Menschenleere, verlassene Straßen
Das Kraftwerk von außen
Das Kraftwerk von außen
Himmelstor
Himmelstor
Verbrannter Fensterrahmen
Verbrannter Fensterrahmen
Kühlkammer für Leichen 2 (Handyfoto)
Kühlkammer für Leichen 2 (Handyfoto)
Verlassene Krankenhausflure
Verlassene Krankenhausflure

Erscheinungsdatum

Ähnliche Artikel

38 Kommentare

KommentareMöchtest du auch einen schreiben?
Erlaubter BB-CodeAusklappen
[B]Fetter Text[/B]
[I]Kursiver Text[/I]
[U]Unterstrichener Text[/U]
[S]Durchgestrichener Text[/S]
[SIZE=16]Größerer Text[/SIZE]Größe in Pixel
[COLOR=red]Farbiger Text[/COLOR]
[EMAIL=max.m@beispiel.net]Max M.[/EMAIL]
[URL=http://www.beispiel.de]Seitenname[/URL]Mit http://
[QUOTE=Max M.]Kommentar v. Max[/QUOTE]
  1. Rod
    Rod |

    Hallo!
    Wir (drei Freunde und ich) waren heute dort und EMPFEHLEN ES NICHT!! Folgendes: das Lost Place ist wirklich schön und interessant anzusehen (die Kantine inklusive Bellybuster könnten wir leider nicht finden ;) ), jedoch gibt es einen Sicherheitsdienst! Als wir ihn sahen haben wir uns versteckt, doch wurden kurz vor dem Ausgang von ihm im Auto eingeholt...
    Folge: Polizei kam und Anzeige für Hausfriedensbruch kassiert!
    Ach ja, der Sicherheitsdienst patroullierte eigentlich gar nicht mehr um die Uhrzeit (ca. 18 Uhr) aber die Unsympathen vom Modellflugplatz mit ihren Drohnen, haben ihn gerufen, als sie uns gesehen haben, wie wir reingingen. Hatten die nichts besseres zu tun?
    Und aus diesen Gründen, wegen dem Sicherheitsdienst der kein Auge zudrückt und direkt die Anzeige raushaut und den Hobbyfliegern mit zu viel Zeit, empfehle ich diesen Ort nicht, obwohl er selbst sehr schön ist!

    PS: War zu Sicherheit und zur Polizei stehts nett und höflich, Auge zudrücken kam für die aber trotzdem nicht in Frage.
    PPS: der Sicherheitsmann meinte er hätte an diesem Tag schon zwei Gruppen vor uns einkassiert. Einige kamen von ganz schön weit her. Sprich: es ist gefährlich, man wird erwischt! Deshalb lohnt es sich leider nicht.

    Wollte mal dieses Ärgernis hier schildern, sorry wenn es zu grob rüberkommt, liegt an dem Ende, welches die Exkursion beendete. :/

    1. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Hallo Rod,

      oh man, das ist ja mies :/ Hoffentlich kommst du da glimpflich raus! Aber ich denke da hast du gute Chancen. Meines Wissenes reicht das Betreten eines abgezäunten Bereichs nicht für eine Verurteilung wegen Hausfriedensbruchs, solange man nichts kaputt macht um reinzukommen und man sofort geht, wenn man erwischt und dazu aufgefordert wird.

      Als wir am RAF Hospital waren haben wir nichts von einem Sicherheitsdienst mitbekommen, ist aber auch schon fast ein Jahr her.

      Auf jeden Fall besten Dank, dass du hier bescheid gesagt hast! Habe deinen Kommentar mal angepinnt und oben im Artikel nen Hinweis eingefügt. Danke!

      Viele Grüße,
      Finn

    2. RodRod |

      Hallo Finn :)

      Danke für die Antwort und Info! Wir hatten uns nämlich ziemlich erschrocken, als uns der Sicherheitsmann mit der Polizei und anschließenden Anzeige kam, aber es beruhigt mich, wenn du meinst, dass es keine großen Kosequenzen geben wird. :)

      Ein paar weitere oben nicht genannte Infos, die sich im Laufe des Gesprächs mit dem Sicherheitsmann, der im Grunde freundlich, aber trotzdem strikt streng (Stichwort direkt Anzeige und kein Auge zugedrückt) war, ergaben sind zum Beispiel, dass der Sicherheitsdienst selbst erst seit Anfang April diesen Jahres patrouilliert. Ursprünglich nur um Brandstiftung verzubeugen, jetzt jedoch hauptsächlich mit interessierten Urbexern beschäftigt, die doch nichts schlimmes wollen. Deshalb werden momentan auch so viele von ihm eingefangen, wie er sagt, weil keiner weiß, dass es ihn gibt.
      Die beiden Gruppen, die er vor uns einfing, kamen sogar extra aus Münster und sogar Hamburg(!). Für ihn natürlich kein Grund, sie laufen zu lassen... :/
      Seine Aussage war, er könne gar nicht verstehen, weshalb Leute für "diese alten Gemäuer" herkommen würden. XD Na der versteht ja viel von unserer Leidenschaft. :D

      PS: Falls man diesen, trotz alledem echt tollen und beeindruckenden Lost Place immer noch besichtigen möchte, empfehle ich die Straßen zu meiden und sich hauptsächlich innerhalb der Gebäude aufzuhalten. Denn das Muster des Sicherheitsdienstes ist es immer wieder die Runde um das Hauptgebäude zu fahren und anschließend wieder zum Ausgang zu kommen (wir verschätzen uns zeitlich etwas und er konnte uns so kurz vor dem Ausgang einholen). Und wenn ihm etwas misstrauisch ist, dann hält er auch mal an und rennt plötzlich in die Gebäude (was wir einmal von weiter weg beobachten konnten). Deshalb ist auch das Betreten der Gebäude mit Vorsicht zu genießen.

      Sollte ich es richtig verstanden haben, dann fährt der Sicherheitsdienst aber nur über die Woche und nicht am Wochenende (bin mir nicht 100%ig sicher, er hatte sich da etwas verplappert, bemerkte es dann aber wahrscheinlich und widersprach sich dann absichtlich :D ).
      Deshalb wenn man wirklich dorthin will, ist Sonntag wohl das geringste Risiko.

      Oh und auch noch ganz wichtig, wenn man trotz Risiko doch kommen sollte, WEIT WEG PARKEN! Die Flugplatz-Leute-mit-zu-viel-Zeit, hatten sich mein Nummernschild notiert und es dem Sicherheitsmann übergeben und ihm meinen Wagen gezeigt, wie er mir berichtete! Oh Mann XD

      Sorry für den Roman, wollte dir und allen weiteren Lesern hier nur wirklich alles berichten, bin großer Fan deiner Seite!! :)

      Beste Grüße!

      Rod

    3. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Hi Rod,

      na dann hoffen wir mal, dass es durch Deine Warnung hier doch ein paar Leute mitkommen und von nem Besuch beim alten RAF Krankenhaus in Wegberg absehen bzw. sehr vorsichtig sind :)

      Bei Facebook hatte gestern auch jemand geschrieben, dass es dort vor kurzem wieder gebrannt hatte... hatte ich gar nicht mitbekommen, wirklich schade sowas. Vor einigen Jahren gabs ja schon mal nen Brand, glaube da war nen Blitz eingeschlagen.

      Ach krass, dann seid ihr gar nicht vom Sicherheitsdienst "überrascht" worden, sondern habt erst noch versucht dort herumzuschleichen und ihm auszuweichen? Hehe, sowas macht natürlich mega Spaß - wenns gut geht - aber kann halt leider auch in die Hose gehen.
      Haben sowas auch schon ein paar mal gemacht (Sinteranlage in Duisburg und Papierfabrik Hermes in Düsseldorf), wenn der Lost Place lohnenswert genug war, aber wurden glücklicherweise noch nicht erwischt.

      Und kein Problem, ist doch gut, wenn Du einen "Roman" schreibst, je mehr Infos über die aktuelle Lage desto besser! Ich freu mich immer über solche Kommentare.

      Weiter unten hat gestern übrigens noch jemand kommentiert, der erwischt wurde... dieser "Lost Place" scheint ja momentan echt eher nicht mehr zum Urbexen zu taugen, sehr schade... :/

      Und vielen Dank für die netten Worte am Ende, freut mich wirklich sehr! :)

      Viele Grüße,
      Finn

    4. DennisDennis |

      Hallo zusammen

      Ich war auch mit Kollegen da , uns haben sie auch gekescht zum Glück konnten die aber nichts machen .standen nur vor dem Zaun .richtig frech die beiden da musste man sich schon echt beherrschen wenn man mit 5 Leuten vor denen steht, hatten ein Katz und Maus Spiel mit denen über 3 Eingänge und über 2 stunden lang . haben unsere Daten dann aufgeschrieben und sind danach auch abgehauen .

    5. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Oha, da habt ihr ja noch richtig Glück gehabt! Andere, die hier berichtet haben, wurden ja sogar schon ohne so ein "Katz-und-Maus-Spiel" angezeigt. Riskant, riskant... :D

      Ist aber echt oft so, dass Securities frech sind. Gibt aber auch nette, die mal nen Auge zudrücken und angezeigt haben die euch ja auch nicht :)

      Viele Grüße!

    6. DennisDennis |

      Huhu
      Also ich würde mich nicht festlegen wann die da sind ,kann dir auch sagen warum.
      Wir waren jetzt am Samstag da morgens um halb 5 sind 130km ein weg gefahren .
      An allen 3 Eingängen sind die lang gefahren , die wussten immer genau wo wir waren , 1 der Haupteingang und die beiden Nebenstraßen.
      Die Anzeige haben wir nich bekommen weil wir nur vor dem Zaun standen , er fragte wart ihr auf dem Gelände? Wir sagten nein:darauf hin meinte er wenn dann sehen wir das auf den Kameras .es ist sehr unwahrscheinlich uns innerhalb 2 Minuten Abstands weise direkt anzutreffen und das 3 mal . Egal wo wir waren , waren die auch da. Ich rate auch definitiv davon ab aufs Gelände zu gehen .
      Mfg

    7. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Das ist ja nervig... extra 130 km zum RAF Hospital gefahren, und dann nicht reingekommen, sehr schade.

      Scheint ja wirklich krass bewacht zu sein mittlerweile. Aber ich frage mich weswegen? Viel zu holen wäre da ja sowieso nicht und große Teile des Krankenhauses sind auch nicht mehr renovierbar. Naja, wer weiß schon warum genau die da so nen Aufwand betreiben...

      Ist dann wohl als "Lost Place" echt erstmal nicht mehr zu erkunden :/

      Viele Grüße!

    8. DennisDennis |

      Ja da hast du recht, ich glaube das kann uns keiner genau sagen ,noch mal Glück gehabt würde ich sagen und die Reise wird weiter gehen :) für uns ist es natürlich jetzt noch interessanter zu wissen was darin geschiet. Aber wie du auch sagtest das Risiko ist einfach zu hoch und es gibt ja noch andere schöne Orte .

      Danke dafür Finn

    9. AndyAndy |

      Uns (3 Freunde und ich) hat man auch erwischt auf dem Gelände, man hat uns aber nur verwarnt und die Personalien notiert und uns mitgeteilt das man erst nach dem zweiten aufgreifen eine Anzeige schreiben würde.

    10. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |
      Dennis schrieb: ...für uns ist es natürlich jetzt noch interessanter zu wissen was darin geschiet. Aber wie du auch sagtest das Risiko ist einfach zu hoch und es gibt ja noch andere schöne Orte .

      Danke dafür Finn

      Sobald ich neue Infos bekomme, werden sie hier veröffentlicht! Mittlerweile melden sich ja wirklich viele Leute hier, wenn sich an einem verlassenen Ort etwas ändert, sei es Security, Abriss, oder wenn ein LP wieder offen ist - das finde ich übrigens sehr cool!

      Und sehr gerne! :)

      Andy schrieb: Uns (3 Freunde und ich) hat man auch erwischt auf dem Gelände, man hat uns aber nur verwarnt und die Personalien notiert...

      Schade, dass eure Tour ins Wasser gefallen ist, aber ihr seid ja noch mal davongekommen! Vielleicht haben sie ja mittlerweile gecheckt, dass Urbexer bzw. Leute mit Kameras nicht nach Wegberg ins RAF Hospital kommen um irgendwas zu zerstören...

      Viele Grüße,
      Finn

  2. Dee
    Dee |

    Spent my best years at RAF hospital wegberg long ago.. :) :)

  3. DMB
    DMB |

    Ich glaube ich war an diesem Ort ebenfalls schon mal. Allerdings sind wir nicht so weit hinein.

    Ist es in der Nähe einer größeren Stadt?

    Es wurde jedenfalls stark Bewacht als wir noch einmal hin wollten und wir hatten nicht mal 10 min. und die Security Menschen konnten uns genau sagen, wo wie her gegangen sind etc.

    Habt Ihr die Fotos so gemacht oder eher den offiziellen Weg mit Erlaubnis? :)
    Das würde mich mal sehr Interessieren.

    LG

    1. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Hallo!

      In der Nähe befindet sich zwar eine Stadt, aber besonders groß ist sie eigentlich nicht.

      Bewacht wurde das Krankenhaus überhaupt nicht, wir konnten seelenruhig von Gebäude zu Gebäude über das Gelände schlendern.

      Wir sind einfach hingefahren und reingegangen. Man kann ganz easy aufs Gelände spazieren, es muss nichtmal nen Zaun o.Ä. überklettert werden :)

      Aber ich glaube ich weiß, welchen Ort, der stark bewacht wird, du meinst. Ganz in der Nähe ist noch ein ehem. Militärhauptquartier ("JHQ"), das ziemlich hart gesichert ist...

      Habt ihr ne Strafe kassiert, als sie euch erwischt haben?

      Viele Grüße!
      Finn

  4. Dio
    Dio |

    Ist das hier das in Mönchengladbach oder das andere das hier auf der Seite ist?

    Das hier ist in Mönchengladbach und das andere Duisburg, oder?

    1. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Wer weiß das schon... :-)

  5. Caro
    Caro |

    Hallo,
    Wir sind ein Team aus 3 Personen bestehend , wir Urbexen jetzt seit einem Jahr zusammen und konnten schon einige tolle Orte finden.
    Ihr findet uns hier :https://www.facebook.com/urbexhsk/?ref=ts&fref=ts
    Vielleicht kann man sich ja mal austauschen.
    Heute waren wir auch am o.g. Ort , und die Atmosphäre war der Wahnsinn. Nur traurig das solche Orte immer von Vandalismus durchdrungenau sind .
    LG, Caro

    1. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Hi Caro,

      ja, können gern mal quatschen! Ich checke eure Seite gleich mal ab, und gucke mir an, wo ich schon so wart.

      Das mit dem Vandalismus ist natürlich wirklich mies, aber hier beim RAF Hospital wars - außer bei dem Brand - die Polizeit, die dort geübt hat...

      Finde diesen "Lost Place" auch total gut, ist einfach unglaublich groß.

      Viele Grüße!

  6. Marlon
    Marlon |

    Wir waren heute da ...mussten erstmal ein bisschen rum fahren um ein Loch im Zaun zu finden ...dann haben wir endlich eins gefunden und wollten da hin gehen da kam dann auch der Sicherheits Dienst...
    Ich empfehle diesen ort nicht ...ist zu riskant

    1. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Hi Marlon,

      oh man, schade :/ Damit bist Du schon der Zweite, der sich in den letzten Tagen hier meldet, der im RAF Hospital erwischt wurde...

      Habt ihr auch ne Anzeige bekommen?

      Viele Grüße,
      Finn

  7. Secretmen
    Secretmen |

    Schade wollte heute mit einem Kollegen dort hin aber ohne Auto wäre das glaube ich insgesamt zu lang geworden und als ich das mit dem sicherheitsdienst gelesen habe, war dann Schluss.. wäre gerne dort hin gegangen.!:)

    1. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Hallo!

      Ja, ist momentan definitiv besser nicht an der alten Klinik aufzuschlagen.

      Früher hat da ja schon manchmal das SEK trainiert und jetzt ist halt auch noch Wachschutz da, nachdem es gebrannt hat... sehr schade, aber erwischt werden ist auch nicht so dolle.

      Viele Grüße!

  8. ifinger
    ifinger |

    Hallo,
    wir waren heute (15.3.2017) zu Dritt im Krankenhaus. War ganz interessant, war ein recht großes Gelände. Von einem Sicherheitsdienst haben wir nichts gesehen, wir waren komplett alleine da. Wir sind auch einfach über die Mauer am Haupteingang geklettert. Innerhalb des abgesperrten Bereich war das Krankenhaus selber noch einmal mit Bauzäunen eingezäunt. Etwa bei der Rückseite des Krankenhauses könnten wir uns durch eine Lücke im Zaun quetschen. Der abgebrannte Teil des Krankenhauses sah sehr spektakulär aus und wir sind auch über die Treppe ohne Stufen in die obere Etage gekommen (bei uns war keine Eule).
    Insgesamt war der Besuch für uns ein Erfolg, auch wenn wir uns am Ende eine halbe Stunde unter dem Eingangshaus vor Regen unterstellen müssten. Mit dem Sicherheitsdienst hatten wir anscheinend Glück, wir haben sogar laut Musik während des Besuchs gehört.
    Ohne Sicherheitsdienst sehr zu empfehlen!

    1. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Hi ifinger,

      Vielleicht war der Wachdienst ja auch nur temporär nach dem Brand dort, wer wer weiß. Wäre trotzdem auf jeden Fall noch vorsichtig.

      Laut Musik hören beim Exploren... ob das so klug ist? :D Naja, muss ja jeder selbst wissen :)

      Über genau die Treppen ohne die Stufen sind wir damals auch hoch in die höheren Etagen. Die Eule war da bei der abgebrannten Kapelle. Vielleicht hat sie sich ja inzwischen ein ruhigeres Plätzchen gesucht.

      Vielen Dank für dein Update! :)

      Viele Grüße,
      Finn

  9. OGM
    OGM |

    Hallo ,

    Coole Seite hast du hier ... Wollte auch mal einen Kommentar schreiben und meine Erlebnisse IM RAF Hospital teilen . Bzw. geht es mir um ein spezielles Erlebnis .

    Ende 2014 hatte ich dieses riesige Gebäude grade entdeckt . Ok ich wohne auch nicht sehr weit entfernt v. Hospital .
    Verließ das Hauptgebäude über den Hauptausgang um das Gelände an der Südseite zu verlassen . Glaube die Strasse die dort durch den Wald verläuft heißt auch [Anm. d. Red.: Genaue Ortsangabe des Hospitals entfernt] oder so ähnlich .
    Zu meinem Glück hatte ich mein Fahrrad dabei . Den zu meiner Verwunderung stand am besagten Tag ein weißer Kasten Wagen an der Straße (unweit der besagten Haupteinganges) und mehrer Männer in Roten Anzügen die wie Overrolls aussahen , waren aus dem Wagen gestiegen ...
    In dem Moment nahm ich an , das das irgendwelche Hausmeisters sein müssen , die da eben irgendwas zu tuen haben ...
    Ich drehte also um und versteckte mich im Gebäude , auch wechselte ich immer wieder das versteck . Dann und wann hörte ich , ganz langsam fast schon Schrittgeschwindigkeit ein Auto vorbei fahren . Auch hatte ich immer verstecke gewählt , wo ich immer die Möglichkeit v. Mindestens 2 Fluchtwegen hatte .
    Irgendwann saß ich in einer Art Gemeinschaftsraum , der ganz am Ende des Hauptgebäudes war . Direkt hinter der Groß Küche ... Kuckte auch mal ab und an , wenn ich irgendwas hörte , ganz kurz zum Fenster hinaus ...
    Als ich wieder ein Motorgeräusch wahr nahm , klar ging ich sofort in Deckung ... Doch es hatte nichts genützt , der Weiße Kastenwagen schoss sofort neben das Gebäude und ich hörte wie sich dessen Türen öffneten ...
    Ich packte also mein Fahrrad , radelte durch die Küche , den langen Gang , auch musste ich unterwegs noch 1,2 mal kurz anhalten um schwere Türen zu öffnen ...
    Weiß noch das ich nur hoffte das diese "Hausmeisters" nur mit einem Wagen vor Ort wären und bitte mir kein zweites Fahrzeug dieser Leute auf dem Weg zum Ausgang begegnen würde . Damals war noch ein Loch im Zaun am besagten Südausgang

    Auf jeden Fall schaffte ich es . War auf jeden Fall krass , dieses Adrenalin . als ich durch das Loch im Zaun war ,kamen auch schon erste Glücksgefühle . Doch klar wusste ich , auch wenn ich vom Gelände bin , noch nicht in Sicherheit bin . Nur das gröbste lag also hinter mir . Bin auf jeden Fall Davon gekommen .

    Doch als ich einige Wochen später herausfand das diese Typen gar keine "Hausmeisters" waren wie ich annahm , sondern SEK typen die da trainierten . Da war ich im ersten Moment perplex , doch irgendwie auch Stolz , das ich es geschafft hab ,denen zu entwischen .
    Weil wer entwischt schon einem "Sturm Trupp" von 3-4 SEK Typen ...

    Ich habe auch auf google Maps gelesen zum thema RAF Wegberg , das viele Briten die dort geboren sind . Sich fragen was mit diesem Objekt ist . Und das viele gerne noch mal den Ort sehen würden wo ihr Leben begann .. Ein par Leute fragten sich auch , ob das Gebäude überhaupt noch steht..
    Irgendwie fühl ich mit diesen Menschen , da mein Vater auch innerhalb der Nato diente , kenne ich dieses Gefühl ; das einige Engländer beschrieben , das sie gerne mehr über den Ort ihrer Geburt wüssten ...
    Vielleicht verlinke ich diese Seite mal bei Gelegenheit

    1. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Hi OGM,

      danke für deine Story zum RAF Hospital!

      Ja, ist schon immer nen gutes Gefühl, wenn man den Wachleuten entwischen konnte ;) Dass das GSG 9 wohl manchmal in Wegberg übt, haben wir auch erst durch Erzählungen erfahren, nachdem wir dort waren.

      Es haben sich in der Tat auch schon Leute bei mir gemeldet, die als Kinder von in Deutschland stationierten, britischen Soldaten dort geboren wurden. Die meisten fanden die Fotos hier sehr spannend. Ein paar haben weiter oben sogar Kommentare geschrieben, da mal einer von ihnen den Artikel hier in einer Facebook-Gruppe, in der viele ehemalige Angestellte das Krankenhauses sind, geteilt hatte.

      Achja: Kannst du gerne machen - ich freu mich immer sehr über jedes mal, wenn etwas geteilt wird und besonders über Verlinkungen!

      Viele Grüße,
      Finn

  10. Sven
    Sven |

    Hey an alle suche die Villa von [entfernt] bei Facebook wer das für mich finden kriegt eine Belohnung von 100 € und suche das schloss bei [entfernt] das 7 bild- bitte infos zum stand ort und adresse

    1. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Hi Sven,

      tut mir Leid, aber abgesehen davon, dass man sich ohne Kontaktmöglichkeit sowieso schlecht bei dir melden könnte, möchte ich nicht, dass hier Adressen von Lost Places genannt -
      oder sogar verkauft! - werden.

      Hoffe, du kannst das verstehen,
      Finn

    2. SvenSven |

      dann wird das für mich als neu einsteiger immer schwieriger,weil niemand mir die Adressen nennt.Wie kann ich den beweisen,das ich es ernst meine,und genau so coole Videos drehe wie ihr. Leider gibt keiner die Adressen raus.Finn wäre doch cool wenn ihr eins der Adressen mir mitteilen würdet.

    3. Finn (SagtMirNix)Finn (SagtMirNix) |

      Hi Sven,

      ich denke niemand hat ein Problem damit mal die ein oder andere Adresse zu tauschen, das machen so gut wie alle Urbexer - auch wenn sich offiziell alle an das Credo, dass keine Adressen herausgegeben werden, halten. Aber so ganz offen Adressen zu nennen ist in der "Szene" einfach nicht gerne gesehen um Vandalismus etc. vorzubeugen. Die eigene Recherche gehört einfach dazu.

      Die allermeisten fangen so an, dass sie für den Anfang selbst ein paar verlassene Orte finden, erkunden, fotografieren und evtl. auch online die Bilder zeigen. Dann lernt man automatisch Leute kennen und tauscht sich aus. Für den Anfang kann ich dir diesen Artikel, eine Liste mit Tipps zum Finden von Lost Places, ans Herz legen.

      Achja: Hör auf Leuten ernsthaft nen Hunderter für die Adresse einer Location anzubieten, das nutzen nur irgendwelche Ottos aus :)

      Viele Grüße & wünsche dir viel Erfolg,
      Finn

Seite 1 von 238 Kommentare
Momentan sind 6 Leser anwesend.
Abstimmung
Hättest du Interesse an einem Foto-Kalender mit Bildern von Lost Places (Kosten max. 15 Euro)?



Ressorts (Magazin)